Eine Gruppe von Individualisten

 

Im Jahre 1965 entstand aus einem Fotokurs im Freizeitheim Linden der Fotoclub Linden. Von Anfang an ist dieser Club ein locker organisierter Zusammenschluss engagierter Fotofreunde ohne Vereinsstatut und Verbandszugehörigkeit – und vor allem grundsätzlich ohne Vorschriften, was und wie zu fotografieren ist. Insoweit ist jedes Mitglied „frei“ und kann seine individuellen Neigungen und Interessen in die Clubgemeinschaft einbringen. 

Einzige Ausnahme ist die Arbeit an den Fotoausstellungen im Freizeitheim Linden, mit denen der Fotoclub seit 1965 - in jedem Jahr ! - der Öffentlichkeit Einblick in seine Arbeit gibt.  Für diese Jahresausstellungen wird - jeweils gemeinschaftlich - ein Thema ausgewählt. Wer sich an diesen Ausstellungen beteiligen möchte, ist zwangsläufig an dieses Thema gebunden und muss sich – manches Mal sicherlich „zähneknirschend“ - bei der Endauswahl der Ausstellungsbilder auch der Entscheidung der Gemeinschaft beugen.

 

Buntfalke
Buntfalke

1. Platz     Waltraud Nehls

Lonesome Cowboy
Lonesome Cowboy

                 1. Platz     Peter Praulich

Orchidee
Orchidee

2. Platz     Wolfgang Grotlüschen

Clowns
Clowns

3. Platz     Waltraud Nehls

Nigella damascena
Nigella damascena

3. Platz     Peter Praulich

Pilz
Pilz

3. Platz     Jens Weihe

Seehund
Seehund

3. Platz     Waltraud Nehls